Finanzierung und Beratung

Unsere Dienste werden finanziert durch

- Pflegekassen
- Krankenkassen
- Privatrechnung


Pflegekasse beteiligen sich an den Kosten

Wird ein Mensch pflegebedürftig, beteiligt sich die Pflegekasse an den Kosten
der Grundpflege und häuslichen Versorgung in Form von Sachleistungen oder Geldleistungen.
 


Einstufung

Pflegegeld für
selbstbeschaffte
Pflegehilfe * §37 pro Monat

Pflegesach-
leistung **
§ 36       pro Monat

Kombinations-
leistung ***                       pro Monat

Verhinderungs-
pflege (§ 39 SGB XI) pro Jahr

Stufe I

 235 €

 450 €

Nimmt der Pflegebedürftige
die ihm zustehende Sachleistung
nur teilweise in Anspruch, erhält
er daneben ein anteiliges Pflegegeld
nach § 37. Beispiel Stufe I:
Pflegebedürftiger erhält 50 %
Sachleistung, er erhält
117,50 Euro Pflegegeld.

1550 €

Stufe II

 440 €

1100 €

1550 €

Stufe III
Bei sehr hohem
Pflegebedarf

 700 €

1550 €

1550 €

*    Pflegebedürftiger muss Versorgung selbst sicherstellen, z.B. durch Angehörige
**  Von Pflegekräften der ambulanten Dienste erbracht
*** Kombination von Geld- und Sachleistung

 

 


Dabei variiert die Höhe der Leistungen je nach Ausmaß der Pflegebedürftigkeit. Diese wird mit Hilfe von 3 Pflegestufen bestimmt.

Pflege-
stufe

Ausmaß der
Pflegebedürftigkeit

Bedingungen

Stufe I

Erhebliche Pflege-
bedürftigkeit


Personen, die mindestens einmal täglich für
wenigstens zwei Verrichtungen aus den Bereichen
Körperpflege, Ernährung oder Mobilität Hilfe
brauchen und sich mehrfach in der Woche bei der hauswirtschaftlichen Versorgung helfen lassen müssen.

Stufe II

Schwerpflege-
bedürftigkeit

Personen, die mindestens dreimal täglich zu
verschiedenen Tageszeiten in den Bereichen Körper
-pflege, Ernährung oder Mobilität Hilfe brauchen und
sich mehrfach in der Woche bei der hauswirtschaftlichen Versorgung helfen lassen müssen

Stufe III

Schwerstpflege-
bedürftigkeit

Personen, die täglich rund um die Uhr, auch nachts,
Hilfe brauchen und sich mehrfach in der Woche bei der hauswirtschaftlichen Versorgung  helfen lassen müssen.

 
Privatversicherten oder Personen, die keinen Anspruch auf Kostenübernahme haben, oder deren Pflege den Höchstbetrag überschritten hat, werden die Leistungen direkt in Rechnung gestellt.


Leistungen der Pflegeversicherung ab 01.01.2010

Leistungen für Menschen mit einer erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz (§45b SGB XI) für den Personenkreis nach § 45a SGB XI mit und ohne Pflegestufe

- Grundbetrag in Höhe von 100 € pro Monat

- erhöhter Betrag von 200 € pro Monat



Kirchliche Sozialstation Crailsheim
Kurt-Schumacher-Strasse 5
74564 Crailsheim
 
Pflege
Telefon: 07951/96199-53
Telefax: 07951/96199-59
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail
 
Hauswirtschaft, Essen auf Rädern
Telefon: 07951/96199-60

E-Mail: nachbarschaftshilfe(at)kirchliche-sozialstation-crailsheim.de